Zum Inhalt springen

Es lebe die Zuckermonarchie!

Manege frei – hier kommt das „Circus Candy Buffet“ der Zuckermonarchie! Als ich diese Bilder bei Facebook entdeckte, musste ich einfach das charmante Fräulein hinter „Zuckermonarchie“ ein bisschen rund um Cupcakes und all die anderen süßen Dinge befragen.

Wer steckt also hinter der wunderbaren Zuckermonarchie? Denise! Eigentlich ist sie ausgebildete Grafik- und Kommunikationsdesignerin, Denise hatte aber schon während ihres Abschlusses die Idee der Zuckermonarchie – ein Königreich ganz aus Zucker und süßen Leckereien! „Ich gestaltete also ein Corporate Design, Verpackungen und Website und die Welt der Zuckermonarchie begann real zu werden,“ erinnert sie sich. „Schon immer habe ich mich außerdem für alles Süße interessiert und seit ich denken kann gern gebacken und gekocht.“ 

Ihr Konzept ist ein voller Erfolg: Der zuckersüße Lieferservice für Cupcakes, Cake Pops, herzhaftes Fingerfood, Candy Buffets und vieles mehr beliefert mittlerweile kleine und große Events in und um Hamburg. Wer sich individuell für die eigene Hochzeit oder Feier beraten lassen möchte, kann im Showroom einen Termin vereinbaren.

Was mich natürlich brennend interessiert: Liebe Zuckerkönigin, welche Hochzeitstorte gäbe es denn bei Deiner Hochzeit?

„Ich habe alles schon in meiner Vorstellung geplant: Es sollte auf jeden Fall ein Candy Buffet geben. Die Leute sollen das Gefühl haben, im Schlaraffenland zu sein. Ich kann mir anstatt einer Hochzeitstorte auch ein Torten- und Kuchen-Buffet, bestückt mit vielen kleinen Torten in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen vorstellen – präsentiert auf einem antiken Tisch oder einer verschnörkelten Kommode.“

Und Dein Tipp für alle zukünftigen Bräute zum Thema Hochzeitstorte, Candy Bar und Co.? 

„Im ersten Schritt solltet Ihr Euch überlegen, welche Punkte für Euch am Wichtigsten sind: das Essen, die Location, Kleid und Anzug, Blumen, Gastgeschenke oder Dekoration? Dementsprechend sollte das Budget verteilt werden. Es gibt Paare, denen das Candy Buffet und das Essen am wichtigsten sind und die sich besonders aufwändige Buffets wünschen. Es gibt aber auch Paare, die ein Candy Buffet nur als kleinen Eyecatcher in ihre Veranstaltung einbauen wollen und eine kleinere Variante vorziehen. Auf jeden Fall sollte rechtzeitig geplant werden (2-4 Monate im Voraus), damit der Wunsch-Zuckerbäcker nicht schon ausgebucht ist.

Ist man eher das klassische Paar, das eine traditionelle mehrstöckige Hochzeitstorte zum Anschneiden vorzieht? Oder mag man es moderner und entscheidet sich z.B. für eine mehrstöckige Etagere mit vielen kleinen Cupcakes? Natürlich sollte die Torte bzw. das Candy Buffet zum Farbkonzept der Hochzeit und auch zum Paar selbst passen.“ 

Liebe Denise, besten Dank für das zuckersüße Interview! Ein Hoch auf die süße Welt!

Weitere Köstlichkeiten finden sich im Blog der Zuckermonarchie – so sweet!

Liebe Grüße vom Lieschen

Bilder: http://www.zuckermonarchie.de

  1. Hallo Zuckermonarchie!

    Wie schade, dass ihr nicht in Köln unterwegs seid!
    Ich würde euch sofort als Partner für mein Projekt anheuern!

    Mir fehlt noch ein Partner für die Befüllung meiner mietbaren Candy Bars!

    http://www.hochzeit-mit-konzept.de

    Sonnige Grüße aus Köln!
    Julia

    9. Oktober 2012

Trackbacks & Pingbacks

  1. Diese Woche – KW 41 | Lieschen heiratet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: