Zum Inhalt springen

Scheinwerfer an, Augen auf: Brautmodenlabel Soeur Coeur

Das Brautkleid – immer etwas ganz besonderes! Umso wichtiger ist es am großen Tag sein Traumkleid zu tragen – und optimal, wenn sich die Braut darin rundum wohl fühlt. Genau diesen Ansatz leben die Schwestern Janina und Bianca. Mit ihrem Brautmodenlabel „Soeur Coeur“ (französisch für „Schwesterherz“) entwerfen die beiden Braut- und Cocktailkleider mit passenden Accessoires voller Lebensfreude, Leichtigkeit und Authentizität – mit einem Hauch französischem Chic und Vintagecharme.

„Vom Entwurf über den Schnitt bis hin zum Nähen der Kleider entsteht alles in liebevoller Handarbeit in unserem Atelier in Tübingen bei Stuttgart“, beschreibt Janina ihre Arbeit. „Wir fertigen Kleider zum Wohlfühlen und Verlieben. Unsere Modelle sind luftig und leicht – sie vermitteln pure Lebensfreude und Spass an Mode. Unsere Bräute sollen sich nicht verkleidet fühlen – sondern ganz sie selbst sein!“

Angefangen hat alles mit Janinas eigener Hochzeit – und ihrer Suche nach ihrem Kleid. Sie fand einfach nichts, was sie und ihren Modestil widergespiegelt hätte. Als Modedesignerin lag es da auf der Hand ein eigenes Kleid zu entwerfen und zu nähen! Und so reifte mit der Zeit die Idee für „Soeur Coeur“ heran – gemeinsam mit ihrer kreativen Schwester, ihres Zeichens Grafikdesignerin, und mit einer gemeinsamen Vorstellung von Design und Stil für Braut- und Cocktailkleider.

Janinas eigenes Brautkleid war asymmetrisch geschnitten. „Mit einem zarten Träger aus Spitze über der Schulter. Knielang und weich fallend. Es hatte mehrere Lagen und ist bei jedem Schritt ganz leicht mitgeschwungen – ich habe mich sehr wohl darin gefühlt.“ Gefeiert wurde in einer alten Wassermühle mit vielen Freunden und Familie.

Und der schönste Hochzeitsmoment?

„Hui, dass ist schwer zu sagen. Es gab so viele tolle Momente! Mein Mann und ich habe es einfach ganz wunderbar gefunden, dass alle sich so mit uns gefreut haben und bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen mit uns gefeiert haben…“

 Dein Tipp für alle zukünftigen Bräute?

„Das Wichtigste bei einem Hochzeitskleid ist, dass es der Braut gefällt und sie sich rundum wohl darin fühlt. Die Bewegungsfreiheit ist auch entscheidend, zum Tanzen und Spass haben. Besonders schön ist es, wenn man sein Kleid noch durch passende Accessoires bereichert und dem Outfit so eine ganz persönliche Note verleiht… Für die Feier kann ich nur raten, den Tag in vollen Zügen zu genießen!“

Und neben diesen wunderbaren Eindrücken gibt’s jetzt noch mehr!

Wir dürfen hier einen kleinen exklusiven Blick hinter die Kulissen werfen und Janina, der grandiosen Hochzeitsfotografin Daniela Reske und Make-up Artist Jessica Nitsche beim Shooting des neuen Brautkleides „Giselle“ über die Schulter schauen. Man spürt die Leidenschaft und das Herzblut – hier braucht es gar keine weiteren Worten, einfach schön zu sehen:


Wäre man da nicht sofort gern selbst live dabei?

Mein ganz besonderer Dank für diesen einmaligen Blick hinter die Kulissen geht an Daniela Reske, Janina Selbach, Miriam Knoll, Jessica Nitsche, Sarah Knöller!

Fotografie: Daniela Reske

Kleid & Haaraccessoires: Soeur Coeur

Schmuck & Trauringe: sarah mia 

Haare & Make up: Jessica Nitsche

Und ich freue mich jetzt schon auf all die Wunderwerke von Soeur Coeur, die da noch kommen werden!

Liebe Grüße vom Lieschen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: