Zum Inhalt springen

DIY-Dienstag: 5 Ideen für die Photobooth

Am vergangenen Wochenende war ich Gast auf einem netten kleinen Sommerfest! Blauer Himmel, kühle Getränke, was will man mehr? Lustige Gästefotos, natürlich! Hier kommen fünf Ideen für kreative Fotohintergründe, die sich sowohl auf Hochzeiten als auch auf Sommerfesten und Privatpartys gut machen:

1. Bilderrahmen – der transportable Klassiker

Die allseits beliebte Variante für die Gästebuchfotos: Bewaffnet Eure Gäste einfach mit einem gold-antiken oder – lieber mal ganz modern – neonfarbenen Bilderrahmen, natürlich ohne Bild! Dann Gäste und Bilderrahmen vor einer Wand platziert, Foto, fertig!

2. Stoff – Hauptsache bunt

Dazu braucht Ihr am besten einen kräftigen, bunten und auffälligen Stoff von ca. 4 Metern Länge. Diesen befestigt Ihr entweder mit einer genähten Schlaufe an einer Gardinenstange oder ganz pragmatisch mit Nägeln an der Wand (falls erlaubt!).  Dann den Stoff von der Wand in den Raum legen, so dass auf dem Foto ein fließender Hintergrund entsteht. Da fühlt sich jeder Gast beim Foto gleich ein bisschen wie auf dem roten Teppich! Tipp: Wer draußen feiert, kann auch einfach zwischen zwei Bäumen eine Wäscheleine spannen und den Stoff mit Wäscheklammern befestigen.

3. Bänder, Borten und Co. – vom Winde verweht

Wer dynamische Fotos liebt, sollte sich für einen Fotohintergrund aus flatternden Bänder oder Borten entscheiden. Einfach in der passenden Länge an eine Stange knoten/kleben/tackern, fertig! Aber aufgepasst, gerade bei einer etwas windigeren Outdoor-Umgebung sollte die Stange mit Bändern ordentlich befestigt werden.  Ähnlich funktionieren natürlich Fransenvorhänge – bei allen ein besonderer Vorteil: Man kann durch die einzelnen Bänder hindurchgucken und mit dem Hintergrund herumspielen. Eine schöne Ergänzung: gleiche Bänder an die beiden Stuhllehnen des Brautpaares knoten!

4. Tafel & Kreide – und ein Schwamm

Kreative Typoliebhaber sollten auf eine selbst gemachte Tafel zurückgreifen: Eine Wand oder Holzplatte mit Tafellack streichen und mit Kreide bemalen bzw. beschriften. Ein Grußwort als Kalligrafie oder die Namen des Brautpaares und das Traudatum als Bilderbogen. Die Gäste können sich dann vor der Tafel ablichten lassen. Aber Vorsicht! Je später der Abend, desto kreativer die Gäste! Entweder den Schwamm verstecken oder ganz bewusst den Gästen kreativen Raum für lustige Tafel-Sprüche und Hintergrundbilder lassen.

5. Der neuste Trend: Tapete, Bilderrahmen und eine lebendige Wand

Der neue Photobooth-Trend: Aus einer mit Tapete beklebten Wand werden zwei oder mehr Quadrate ausgeschnitten und ein passender leerer Bilderrahmen aufgeklebt. Zwischen den „Gucklöchern“ könnt Ihr kleine Bilderrahmen mit Familienbildern oder für Euch bedeutsamen Fotos aufhängen. Auf der Hochzeit stellen sich Eure Gäste dann einfach allein oder als Paar in die Bilderahmen, fertig! Könnt Ihr Euch nicht so richtig vorstellen? Dann klickt einfach hier, hier und da.

Und sonst? Kombiniert doch einfach alles! Neonfarbener Bilderrahmen mit Tafellack-Bild, kleine Tafeln für die Hand vor Stoffen oder Tapeten, Bilderrahmen vor Bändern – jedem so, wie es gefällt! Und für den Spaßfaktor könnt Ihr dann Accessoires wie Schnurrbärte, Brillen, Federboas oder Hüte bereit legen. Die Fotos sind dann auf alle Fälle unvergesslich!

Ein paar schöne Beispiele findet Ihr hier in meinem Pinterest-DIY-Board!

Liebe Grüße vom Lieschen

Bild: Photojojo Store

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: