Zum Inhalt springen

Scheinwerfer an, Augen auf: catmade wedding – handgefertigte Cake Topper!

Seit kurzem gibt es die Facebook-Seite von catmade wedding und sie ist defintiv einen Klick wert! Denn „catmade wedding“ Label-Gründerin Claudia bietet dort und über ihren DaWanda-Shop handgefertigte Cake Topper an.

Das Besondere daran: Die gebürtige Wienerin gestaltet individuelle Wedding Cake Topper nach dem Look des Brautpaares. „Jede Figur wird von mir per Hand hergestellt – also gesägt, geklebt, bemalt und die Kleidung genäht. Die Kleidung – besonders wichtig ist meistens das Brautkleid – wird immer an das tatsächliche Gewand angepasst und nachempfunden. Wichtig ist für mich die Liebe zum Detail. Egal welches Kleid, welche Frisur – ich versuche immer alles so zu machen, wie es tatsächlich dann auch ist.“

Jedes Paar wird „in klein“ hergestellt und besonderen Spaß bereiten Claudia die Geschichten, die dann mit den Figuren verbunden sind – denn genau das macht ihre Arbeit einzigartig!

Die Idee zu ihren Cake Toppern hatte Claudia durch ihre eigene Hochzeit im Juni 2012:

„Ich habe wahnsinnig lange nach schönen Figuren für unsere Torte gesucht – aber mal waren sie zu klein, dann nicht individuell genug. Dann hätte es zu lange gedauert, bis sie angefertigt waren oder sie waren nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Also habe ich selbst beschlossen, uns in klein herzustellen. Da ich ja auch mein Hochzeitskleid selbst genäht und entworfen habe, war es kein Problem mein eigenes Kleid in klein nachzumachen. Es hat mir so viel Spaß gemacht uns und unseren Kater ‚herzustellen‘ – also habe ich beschlossen auch für andere Paare ihren großen Tag etwas individueller zu gestalten, wenn sie das möchten.“

Ganz individuell haben Claudia und ihr Mann auch ihre gesamte Hochzeit organisiert: Nur der Kern der Familie war eingeladen und aus Österreich angereist. Neben den Cake Toppern war das Brautkleid, die Deko, die Gastgeschenke und die Papeterie mit Menükarten und Dankeskarten komplett do-it-yourself. Bei allen anderen Bestandteilen legten die beiden großen Wert auf Regionalität und Fairtrade: So wurden die Trauzeugengeschenke auch von lokalen Hamburger Anbietern gefertigt bzw. selbst gemacht, die Eheringe wurden aus Fairtrade-Gold von einem Hamburger Goldschmied hergestellt und auch das Menü in einem norddeutschen Restaurant war saisonal und aus regionalen Spezialitäten zubereitet.

Was war Dein schönster Hochzeitsmoment?

„Hmmm… es gab sehr viele schöne Momente. Wir habe so viel gelacht und auch geweint, über die Zukunft aber auch die Vergangenheit geredet. Ich glaube, das Schönste für mich war kein besonderer Moment, sondern dass alle so weit für uns gereist sind, um dieses wundervolle Fest mit uns zu feiern und wir nach der Trauung nun eine große Familie waren/sind.“

Dein Tipp für alle zukünftigen Bräute?

„Alles ist möglich! Ich hatte am Anfang Zweifel, ob ich das bekomme, was ich wollte – und ich wollte sehr sehr viel! : ) Die besten Sachen findet man meiner Meinung nach bei Kleinunternehmern und Selbstständigen auf diversen Plattformen wie DaWanda und Etsy oder im kleinen Laden/Showroom nebenan. Egal ob Kleid, Torte oder Hochzeitsfiguren – diese Anbieter können sich genug Zeit für Dich nehmen, mit Dir Sachen erarbeiten und sie haben meistens einen sehr großen kreativen Spielraum – meistens könne sie Deine Wünsche erfüllen. Außerdem fördert man somit regionale Betriebe, lernt neue liebe Menschen kennen und bekommt noch dazu ein Unikat  – etwas was niemand sonst auf der Welt hat! Unsere Torte und unsere Cupcakes wurden beispielsweise von der wundervollen Denise von Zuckermonarchie gemacht, die mir/uns jeden Wunsch erfüllte! Ich kann Zuckermonarchie nur jedem empfehlen – die Cupcakes schmecken genauso gut, wie sie aussehen! Und falls man bei aller Suche und Recherche doch nicht das findet, was man will – DO IT YOURSELF!“

Liebe Claudia, besten Dank für Deine Antworten und viel Erfolg mit Deinen wunderbaren Cake Toppern!

Liebe Grüße vom Lieschen

Bilder: catmade wedding, Lena Meyer.

  1. Schade, dass ich schon verheiratet bin!

    18. Juli 2012
    • Oder als Erinnerung am 5. oder 10. Hochzeitstag mit dem Original-Kleid in „mini“? Liebe Grüße vom Lieschen

      PS: Dein Elefantenring rockt! ;-)

      18. Juli 2012
  2. Die habe ich mir lange, lange, lange angesehen und mich nur schweren Herzens dagegen entschieden. Aber der Cake Topper, den wir jetzt nehmen werden, passt noch besser zu uns und Herr Freund hat sich sooooo über die Idee gefreut.
    Aber das mit dem Hochzeitstag ist ne gute Idee. :)

    18. Juli 2012
  3. Oh, liebe Miri, da bin ich gespannt, für welchen Du Dich entschieden hast :-) Liebe Grüße vom Lieschen

    18. Juli 2012
  4. Unabhängig von deinem Post habe ich diese tollen Topper heute auch schon entdeckt und bin schwer begeistert – geheiratet haben wir aber letztes Jahr schon. Schade.

    18. Juli 2012
  5. lana11 #

    wirklich ma was ganz anderes und etwas unkonventioneller, sehr schön! =)

    24. Juli 2012

Trackbacks & Pingbacks

  1. It’s a wrap! KW 29 | Lieschen heiratet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: