Zum Inhalt springen

DIY-Tutorial: Hochzeitskonfetti

Bevor wir loslegen ein Hinweis: Ruft beim Standesamt Eurer Wahl (oder das sich Eure Freunde ausgesucht haben) an und fragt nach, ob gestreut werden darf! Denn egal, ob Reis, Blumen oder andere Formen von Konfetti – einige Standesämter lehnen dies gänzlich ab, während andere ganz pragmatisch einen eigenen Hochzeitsbesen anbieten. Gleiches gilt für Kirchen. Bevor Ihr Euch also an die Produktion von Hochzeitskonfetti und Co. macht, lieber erst erkundigen!

Mit Konfetti ist das ja so eine Sache! Kaum ist die Tüte aufgerissen, machen sich die kleinen Konfettiracker auch wirklich überall breit. Deshalb mein Tipp: Produziert Hochzeitskonfetti einfach selbst, denn dann kann man sowohl die Größe als auch die Verpackung selbst bestimmen. Wichtigste Zutat: eine Herzstanze! Dann benötigt Ihr noch buntes Scrapbooking-Papier und Streichholzschachteln. Wer mag, verwendet auch Dekokordel und Washitape. Wer keine Idee-Filiale in der Nähe hat, findet all diese Zutaten auch online oder verwendet einfach alte Streichholzschachteln.

Dann nehmt Ihr einfach die Hülle der Streichholzschachtel als Vorlage und zeichnet auf der Rückseite des Papiers die richtige Größe ein und schneidet dies aus und klebt den Papierstreifen um die Hülle herum. Wichtig: Klebt das Papier so auf, dass die beiden Enden unterhalb der Hülle aufeinandertreffen. Damit sich auch nichts löst, habe ich hier einen Streifen Washitape aufgeklebt. Danach verwendet Ihr das Papier, um die Streichholzschachtel innen bunt auszulegen:

Dann schwingt Ihr ordentlich die Herzstanze, bis Ihr genügend Hochzeitskonfetti zusammen habt! Ich empfehle Fernsehwerbepausen oder Telefonate mit der lieben Schwiegermutter (Scherz!). Dann könnt Ihr ganz kreativ werden und die kleinen Herzen als Verzierung auf der Streichholzschachtel aufkleben und die Dekokordel drumherum binden. Und nicht vergessen ordentlich Hochzeitskonfetti in die kleinen Schachteln zu füllen!

Mein Tipp: Wer eine richtige Konfettischlacht veranstalten möchte, kann natürlich auch größere Streichholzschachteln bekleben und insbesondere befüllen! Toll für Fotos: Dem Hochzeitsfotografen ein paar Papierkonfettiherzen entgegen zu pusten!

Liebe Grüße vom Lieschen

PS: Das Tutorial könnt Ihr Euch hier herunterladen (6,3 MB) – DIY_Tutorial_Hochzeitskonfetti.

  1. Dieses Herzkonfetti hatte ich für die Hochzeit am Wochenende auch vorbereitet [allerdings nicht in so hübschen Schachteln]. Werbepausen eignen sich wirklich hervorragend! Wir durften nicht vor Standesamt und Kirche streuen, daher habe ich das Konfetti in der kompletten Küche verteilt. In die Töpfe, Tassen, Schubladen und auf den Boden. Herrlich! Wenn man wirklich gar nichts streuen darf, dann eignen sich Seifenblasen sehr gut. Machen keinen Dreck, sind aber auch toll auf Fotos. LG, Annette.

    17. Juli 2012
  2. Oh, die sehen wirklich hübsch herzlich aus! Und es stimmt, für die Atmosphäre sind die Dinger unschlagbar!

    17. Juli 2012

Trackbacks & Pingbacks

  1. It’s a wrap! KW 29 | Lieschen heiratet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: