Zum Inhalt springen

Verliebt-verblogt-verheiratet… mit Dani von klitzeklein

Was ich an der Bloggerei so liebe? Die vielen wunderbaren Menschen da draußen! Da liest man sich, dann schreibt man sich und lernt einfach tolle Bloggerinnen kennen. Umso wunderbarer, wenn diese lovely Ladies auch noch Hochzeitsexpertinnen sind – wie Dani vom Blog klitzeklein: „Ich schreibe über Dinge, die mich interessieren, die ich erlebt und überlebt habe, die mich glücklich machen. Sehr häufig ist das Gebackenes, Gegessenes und Gebasteltes.“ Immer fotografiert von Herrn Klitzeklein, dem Mann an Danis Seite.

Und so freue ich mich ganz sehr, dass wir heute einen Blick hinter die Hochzeitskulissen von Dani und ihrem Herrn Klitzeklein werfen dürfen! Hier kommt die Braut:

Und Dani erzählt so schön von ihrer Hochzeit, hach, da wäre man am liebsten selbst dabei gewesen!

„Tage zuvor verfolgte ich den Wetterbericht. Ich betete und hoffte auf Sonne satt, versprach dem Wettergott mein letztes Hemd. Am 27. Juni 2009 gab es pünktlich zum Ja-Wort einen Donnerschlag und der Himmel tat sich auf. Es schüttete aus Eimern. Was soll ich sagen? Es war egal. Ja, es war tatsächlich EGAL.

Selten war ich so entspannt, wie an diesem Tag. Wahrscheinlich war ich es gar nicht, aber ich fühlte mich so. Eigentlich war mir ALLES egal, denn ich heiratete den Mann, den ich 14 Jahre lang auf Herz, Nieren und haushälterische Fähigkeiten geprüft hatte. Ein völliger Irrsinn, wenn man bedenkt, dass ich die Monate zuvor ein Kontrollfreak war, der nichts dem Zufall überlassen hat.“

„Nach einer sehr amüsanten und rührenden Trauung marschierten wir durch ein überdachtes – ja, der Kontrollfreak hatte an weiße Zelte vor der Kirche gedacht – Rosenspalier (fand ich vor meiner eigenen Hochzeit furchtbar und in dem Moment  wundervoll), ließen uns dabei mit Blütenblättern bewerfen und Seifenblasen umhüllen, sägten mit verdammt stumpfem Werkzeug einen Holzstamm – ohne Verluste -, ließen 100 weiße Ballons im Regen steigen, bekleckerten mein Kleid mit Erdbeertörtchen und Sekt, dauergrinsten und fuhren dann in einem weißen, alten VW Bus zur Hochzeitslocation, während ‚Für mich solls rote Rosen regnen‘ lief .

Sagte ich schon, dass wir die tollsten Freunde und Verwandten aller Zeiten haben?

Nach der obligatorischen Fotodiashow mit Kinderbildern vom Brautpaar, folgten zwei ganz hinreißende Reden von meinem Vater und dem Bruder meines Mannes, der Besuch eines Stormtroopers (Herr K. ist seit IMMER Star Wars-Fan und ja, ich habe ihn trotzdem geheiratet), ein Brautentführung (die ich auf gar keinen Fall wollte, die aber dann zu einem der lustigsten Momente an diesem Tag gehörte), weitere 100 Ballons, diesmal in bunt und mit Wunderkerzen usw. und so fort.

Während ich entführt wurde, amüsierten sich die Gäste vor dem aufgestellten Photobooth.“

Danis Fazit: „Alles in allem war es ein sehr entspannter Tag mit tollen Gästen, sehr leckerem Essen und wundervollen Überraschungen.“ 

Als Superplanerin mit 1,5 Jahren Vorlauf zum Hochzeitstermin hatte Dani auch Zeit für viele viele DIY-Projekte: So entstanden Notfallkörbchen, Naps mit den Konterfeis des Brautpaares und bestempelte Servietten für den Sektempfang. Kleine Wasserflaschen wurden mit ihrem Hochzeitslogo beklebt, Kinderüberraschungstüten und eine Spielekiste zusammengestellt. Dani hat ebenfalls eine Photobooth organisiert sowie die Einladungs- und Danksagungskarten, die Hochzeitskerze und Autoschleifchen. Das Ringkissen wurde von Danis weltbester Mama genäht und Glasurkekse in Tortenform gebacken. Und auch vor und nach der Hochzeit war Dani fleißig: Auch JGA-Tütchen und eine Danksagungsfoto-CD mussten sein!

Danis schönster Hochzeitsmoment: „Der Moment, als mich mein Vater in die Kirche führte und sich die Blicke von mir und meinem jetzigen Mann zum ersten Mal trafen. Er feuchte Augen, ich feuchte Augen. Hach…“

Danis Tipp für alle zukünftigen Bräute: „Verabrede dich in der Vorbereitungszeit einmal in der Woche mit deinem Liebsten zur Lagebesprechung und zum Ideenaustausch. Schlage nur die Sachen vor, die du WIRKLICH haben musst. Das können natürlich auch Cake Pops sein oder etwas anderes, ohne das die Feier auf gar keinen Fall auskommt. Die restliche Woche ist das Thema ‚Heiraten!!‘ Tabu. Das erfordert Disziplin und ist nicht immer leicht, aber der Zukünftige wird es dir danken und ihr werdet vielen unnötigen Meinungsverschiedenheiten aus dem Weg gehen. Hätte ich das mal vorher gewusst…“ 

Was für ein wunderbarer Tag das gewesen sein muss! Und was für ein toller Tipp mit dem „wöchentlichen Hochzeits-Jour Fixe“, das wird gleich auf die Merkliste geschrieben.

Merci, liebe Dani, herzlichen Dank für diesen persönlichen Bericht!

Liebe Grüße vom Lieschen

Übrigens: Wer auf gar keinen Fall seine Hochzeit ohne die unfassbar genialen Cake Pops von Dani feiern möchte, der findet hier alle Infos.

Bilder v.o.n.u.: Marc Hillesheim, Tobias Fassbinder, klitzeklein.

  1. Schöner Beitrag. So stellt man sich doch eine gelungene Hochzeit vor!

    Einen wunderschönen Blog hast du hier übrigens. Ich bin ganz begeistert :‘)

    6. Mai 2012
    • Oh vielen Dank für’s Vorbeischauen und Dein liebes Feedback :-) Liebe Grüße vom Lieschen

      7. Mai 2012
  2. Total schöner Beitrag, wir verfolgen Dani auch schon eine ganze Weile und was sollen wir sagen, sie hat einfach virtuell eine Megaaustrahlung, wie mag das wohl in natura sein wow!!!!!
    Liebe Grüsse und einen wunderschönen Tag
    rosa & limone

    7. Mai 2012
  3. Eva #

    In Natura muss man sie einfach lieben! :)

    7. Mai 2012
  4. ihr macht mich fertig! <3

    7. Mai 2012
  5. Ich liebe Dani. Wäre sie nicht schon verheiratet, würde ich sie bitten meine Frau zu werden *g*… alles Liebe

    R.

    21. Mai 2012

Trackbacks & Pingbacks

  1. It’s a wrap! KW 19 | Lieschen heiratet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: