Zum Inhalt springen

DIY-Dienstag: Jam-Label

Via Twitter findet man tolle Sachen und erhält richtig gute Tipps – in diesem Fall von @girlnlaundromat zum Thema DIY-Labels! Und das musste ich doch gleich einmal ausprobieren: Schnell ein IKEA-Vorratsglas hervor geholt, einen Text in die Online-Vorlage vom Jam Labelizer getippst, gespeichert, ausgedruckt, ausgeschnitten, aufgeklebt, fertig!

Passende Idee für eine Hochzeit: Das Ganze auf hochwertigerem Papier gestalten und auf selbst eingekochte Marmelade und deren Gläsern aufkleben. Richtig lecker und ein schönes Gäste-Give-away!

Wer einmal selbst die verschiedenen Jam-Labels ausprobieren möchte, der klickt hier.

Liebe Grüße vom Lieschen

  1. Oh wie toll ist das denn?! So easypeasy. Ich muss direkt Marmelade kochen! Liebstes!

    17. April 2012
  2. Das ist cool. Habe gleich einmal Nachbars Honig aus eigener Herstellung aufgehübscht, den ich zu Ostern reichlich verschenkt habe. Hätte ich DAS mal früher entdeckt :-) Die Marmeladensaison ist eröffnet! Dankeschön, Nadja

    17. April 2012
  3. Das ist ja mal echt ein praktischer Hinweis. Habe vorhin erst neue Etiketten entworfen und gedruckt, und erst kurz danach Deinen/diesen Beitrag gelesen. Aber beim nächsten mal gehts dann damit schneller :)

    22. April 2012

Trackbacks & Pingbacks

  1. It’s a wrap! KW 16 | Lieschen heiratet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: